• Kostenloser Versand ab 70,- € 
  • Vor 15:00 Uhr bestellt, innerhalb von 24 Stunden verschickt
  • Käse frisch geschnitten
  • Leckerster Holländischer Käse

Lagerungshinweise für Käse

Damit du deinen Käse so lange wie möglich genießen kannst, empfehlen wir dir, die folgenden Hinweise zur Lagerung zu beachten. So kannst du unseren Käse länger genießen.

Käse aufbewahren

Jeder Käse ist anders, daher müssen verschiedene Käsesorten unterschiedlich gelagert werden. Käse kann grob in drei Kategorien einteilt werden: Hartkäse, Halbhartkäse und Weichkäse.

Hartkäse

Zu den Hartkäsesorten gehören Pecorino Romano und Parmesan. Hartkäse ist im Allgemeinen am längsten haltbar. Ungeöffnet kann Hartkäse circa drei Monate im Kühlschran aufbewahrt werden. Wenn der Käse geöffnet wurde, kann er noch zwei Wochen im Kühlschrank aufbewahrt werden. Es ist dabei wichtig, den Käse gut in fettundurchlässiges Käsepapier einzuwickeln.

Hartkäse einfrieren

Obwohl es die Konsistenz und den Geschmack von Hartkäse beeinträchtigt, ist es möglich, ihn einzufrieren. Hartkäse ist im Gefrierschrank bis zu acht Monaten haltbar. Wenn du dich entscheidest, Hartkäse einzufrieren, ist es am besten, ihn vorher zu reiben, damit die Textur des Käses beim Einfrieren so wenig wie möglich beeinflusst wird.

Halbharte Käsesorten

Wenn wir über halbharte Käsesorten sprechen, meinen wir damit oft holländischen und Schweizer Käse wie zum Beispiel Gouda und Emmentaler. Ungeöffnet ist dieser Käse im Kühlschrank etwa zwei Monate haltbar. Nach dem Öffnen kannst du ihn etwa zwei Wochen im Kühlschrank aufbewahren, wenn er in fettundurchlässiges Käsepapier einwickelt ist.

Halbhartkäse einfrieren

Halbhartkäse kann auch eingefroren werden, aber wie bei Hartkäse verändert das Einfrieren seinen Geschmack und seine Konsistenz. Halbharte Käsesorten sind im Gefrierschrank zwei bis acht Monate haltbar. Je weicher der Käse ist, desto kürzer kann er eingefroren werden.

Weichkäse

Zuletzt gibt es noch Weichkäse. Zu dieser Kategorie zählen zum Beispiel Brie, Mozzarella und Feta. Im Vergleich zu Hart- und Halbhartkäse hat Weichkäse die kürzeste Haltbarkeit. Das liegt an seiner hohen Feuchtigkeit. In der Originalverpackung kannst du diesen Käse ein bis zwei Wochen aufbewahren.

Weichkäse einfrieren

Wir raten davon ab, Weichkäse einzufrieren. Ein Weichkäse sollte weich sein, und nach dem Einfrieren wird er nie mehr so weich und cremig sein, wie er sein sollte. Friere Weichkäse daher nicht ein, sondern iss ihn lieber am nächsten Tag auf einer Scheibe Brot.